Den Highend Laufwerken und Tonarmen von Bergmann geht die Luft so schnell nicht aus! Plattenteller und Tangentialtonarm sind luftgelagert. Ein audiophiler Leckerbissen erwartet Sie ab sofort in unseren Räumlichkeiten

Wie bei so manchen anderen alternativen Konstruktionen analoger Laufwerkstechnik (man erinnere sich z.B. an die die Well Tempered Plattenspieler) liegt der Focus der Designer zumeist bei den Teller- und Tonarmlagern. Wenn man sich dem Thema „wie funktioniert ein Plattenspieler“ widmet, wird schnell klar, dass die Losbrechmomente der Tonarmlager ein echtes Problem für eine Abtastung der feinsten Informationen von Schallplatten sind. Ebenso ist eine konsequente Entkopplung des Tellers und des Tonarmes extrem klangrelevant.

Johnnie Bergmann löst diese Probleme auf geniale Weise:

Plattenteller wie auch der sehr leichte Tangentialtonarm werden durch ein Luftpolster gelagert und zentriert. Eine nahezu geräuschlose Pumpe erzeugt die benötigten Luftpolster.

Ein Tangentialtonarm hat nebenbei den Vorteil, dass er keinen Spurfehlwinkel erzeugt, welcher ebenfalls zu Abtastfehlern führen kann.

Alles nichts Neues werden einige sicherlich sagen.

In dieser Preiskategorie, in Verbindung mit der äußerst wertigen Verarbeitung, hat der Bergmann Magne jedoch den Referenzstatus seiner Klasse verdient.

Ebenso wie Well Tempered zeigt auch Bergmann in überzeugender Weise, dass ein durchdachtes Engineering so manchen Materialschlachten einiger Mitbewerber klanglich eindeutig überlegen ist