Der kanadische Hersteller Simaudio hat mit dem Moon 280 D ein digitales Produkt im Programm von dem sich andere Hersteller so einiges abschauen könnten. Nicht nur das die Fertigung dieses Gerätes in Kanada von statten geht, die klanglichen Eigenschaften und die universellen Schnittstellen sind in dieser Preisklasse außergewöhnlich.

Neben den klassischen Eingängen wie AES/EBU, S/PDIF und Toslink, gibt es auch einen USB Eingang und eine Bluetooth Schnittstelle die sich sogar mit aptX-fähigen Geräten versteht. Per USB wird PCM bis 384Khz/32Bit und DSD256 verarbeitet.
Mit dem Mind Modul an Bord wird der Wandler zu einem Streamer der Musikfiles aus dem heimischen Netzwerk abspielt (Ethernet und Wlan). Bedient wird die Streaming Funktion über die eigene Moon App. Für Android und iOS Smartphones gibt es eine abgespeckte Variante der App. Die volle Leistungsfähigkeit entfaltet die App allerdings auf Tablets.

Verarbeitung, Design und Technik sowie Wertigkeit sind eine Sache. Aber wie klingt der „Kleine“?
Der Moon 280D überzeugt in Punkto Klangqualität auf voller Line. Kraftvoll und fein zugleich geht der Moon an die Aufbereitung der digitalen Files. Staffelung der Bühne und Differenzierung der Instrumente sind auf einem Niveau das man bislang nur von wesentlich teureren Geräten kannte.

Fazit: Ein digitales Komplettpaket der Extraklasse. Der 280D ist unserer Meinung die neue Referenz in seiner Preisklasse und weit darüber hinaus.
Jetzt bei uns in der Vorführung.