OCTAVE V16 Single Ended

SINGLE ENDED HEAVEN

Wir bei Lifelike sind der Meinung dass Ocatve mit Abstand die besten Röhrenprodukte am Markt entwickelt. Die Hintergründe der technischen Details des V16 Verstärkers sind jedoch so einzigartig, dass wir Sie an dieser Stelle erwähnen möchten.

Das Single Ended Schaltungsprinzip steht seit jeher für absolut natürliche Audio-Wiedergabe, die klare klangliche Vorteile ausspielen kann, welche sich insbesondere bei Kopfhörern und Hochwirkungsgrad-Schallwandlern sehr positiv auswirken. Single-Ended-Verstärker besitzen eine natürliche, harmonische Klangcharakteristik und offerieren eine extrem plastische Mittenwiedergabe, da das Musiksignal nicht gesplittet wird und somit keine Übernahmeverzerrungen der positiven und negativen Sinushalbwellen entstehen.

ABER

Leider hat diese Konzept in der Regel auch einige Nachteile die dem universellen Einsatz in der Regel im Wege stehen. Octave hat bei der Entwicklung des V16 wieder einmal bewiesen, dass für die Ingenieuren kaum ein Problem unlösbar ist. Die bekannten Schwächen des Single Ended Schaltungsdesigns wurden wie folgt gelöst:

Pegelabfall im Bassbereich – OCTAVE hat dieses Problem durch einen hoch spezialisierten, neuartigen magnetfeld-kompensierten Ausgangstransformator eliminiert. OCTAVE ist weltbekannt für seine selbst entwickelten und im Haus hergestellten Transformatoren-Lösungen. Die Leistungsbandbreite im Bassbereich des OCTAVE V 16 Single Ended reicht dank eines speziell entwickelten Designs linear bis zu 10 Hz.

Pegelabfall im Hochtonbereich sowie limitierte Schnelligkeit – Durch spezifische Treiberstufen und einer Optimierung der Gegenkopplung konnte OCTAVE die Bandbreite des V 16 Single Ended von 10 Hz bis 100 kHz ausdehnen – was für Single-Ended-Konzepte bislang als unmöglich galt.

Relativ hoher Restbrumm im Lautsprecherausgang – der Brummpegel des V 16 Single Ended wurde durch einen optimierten, dreidimensionalen Aufbau und eine aufwändige elektronische Stabilisierung auf kaum noch messbare Werte optimiert. Der tieffrequente Störpegel liegt beim Lautsprecher, wie auch beim Kopfhörerausgang, im Bereich 110 dB /1W an 8 Ohm; das entspricht circa 15-20 µV bei 50 Hz.

Starke Erwärmung der Geräte durch hohen Ruhestrom im Class-A-Betrieb – Viele Single Ended Class-A-Konzepte werden auf bis zu 150% ihrer Leistungsfähigkeit hin überzüchtet, um eine Leistung bis 7W zu erreichen. Somit werden diese Geräte im Normalbetrieb sehr heiß.
Im V 16 Single Ended wurde diesem Problem gleich zweifach Rechnung getragen:
A. Der V 16 Single Ended verfügt über eine adaptive dreistufige Einstellung des Class-A-Modus. Der Class-A-Level wird automatisch zwischen 100% und 35% optimal an das Lastprofil – Lautsprecher 4 / 8 Ohm und Kopfhörer angepasst, was die Erwärmung des Gerätes reduziert und somit die Lebensdauer verlängert.
B. Zusätzlich verfügt der V 16 Single Ended über eine besondere Art von „Ecomode“, der in Musikpausen den Class-A-Level auf 35% reduziert und unhörbar für den Hörer bei Signal wieder hochfährt.

Probleme mit teuren, direkt geheizten Trioden – Wir haben uns dazu entschieden, die KT 120 Pentodenröhre in Triodenschaltung zu betreiben. Sie ist aufgrund ihrer Eigenschaften (sehr hohe Leistung, Langlebigkeit, geringe Toleranzen, Verfügbarkeit) ideal für Single Ended Class-A geeignet, ohne die technischen Probleme einer echten Triode wie zum Beispiel der 300 B aufzuweisen. Unser V 16 Single Ended Konzept erlaubt auch den Einsatz von KT 150, KT 88, 6550 etc. und ist dadurch extrem universell.
OCTAVE hat den V 16 Single Ended zudem mit einem optionalen Pre-Out-Feature ausgestattet. Diese Option generiert Komplexität ebenso wie eine sehr große Flexibilität. Auf diese Weise ist der V 16 Single Ended ein perfekter Partner für verschiedenste System-Setups – für perfekte Sessions mit Kopfhörern, wirkungsgradstarken Lautsprechern, Hybrid-Systemen (mit aktivem Bass) sowie für konventionelle Bi-Amping-Konfigurationen.
Ein Equalizer kappt dabei die Tiefbass-Frequenzen unter 80 Hz, sodass sich der V16 Single Ended vollständig auf die mittleren und hohen Frequenzlagen konzentrieren kann. Der Frequenzgang ist optimiert und somit nicht justierbar. Ein Hauptvorteil des Bi-Amping-Betriebs: eine atemberaubend schöne Single-Ende-Performance in den sensiblen mittleren und hohen Frequenzen, während sich ein separater Endverstärker (oder der Amp eines Aktivlautsprechers) optimal auf die Bass-Regionen konzentrieren kann.

Kompakt und souverän

Denn der V 16 Single Ended besitzt die Flexibilität, um sowohl dem extremen Auflösungsvermögen von Kopfhörern virtuos Rechnung zu tragen als auch Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad zu beflügeln. Egal, ob mit CD-/SACD, LP oder hoch auflösenden Musik-Files. Der V 16 Single Ended bietet dazu gleich drei Eingänge (XLR und Cinch) und lässt sich so einfach in jede Konfiguration einbinden. Für den Anschluss der vielfältigen Kopfhörermodelle stehen die wichtigsten in der Praxis erprobten Buchsen parat: neben dem Standard-Ausgang für einen 6,3-Millimeter-Klinken-Stecker findet sich deshalb konsequenter Weise noch ein professioneller, symmetrischer vierpoliger XLR-Ausgang.
Vision erfüllt. Technisch und auch ästhetisch.
Die musikalische Virtuosität des V 16 Single Ended lässt sich in drei edlen Gehäuseausführungen erleben, die sich harmonisch ins individuelle Wohn-Ambiente einfügen.
Der V16 Single Ended – ein kompromissloser Single Ended Class-A-Verstärker mit kernigem Tiefbass, natürlichen Mitten und seidig glänzenden Höhen.

Ein Referenzverstärker.

 

JETZT BEI UNS IN DER VORFÜHRUNG

Sie haben Fragen? Wir freuen uns über Ihre Nachricht!

Datenschutz

Hier geht’s zur Datenschutzerklärung

LIFELIKE

Schottenfeldgasse 60, 1070 Wien

KONTAKT
Tel.: +43 1 52482220
Öffnungszeiten
Mittwoch – Freitag
14:00 – 18:00
Samstag
10:00 – 14:00